Dr. med. Gerhard Rejmanowski -- Facharzt für HNO

Das obstruktive Schlafapnoesyndrom - Der gefährliche Schlaf

Kennen Sie das Phänomen: Sie sind seit Monaten nicht mehr leistungsfähig ? Sie gehen normal zu Bett, schlafen Ihre 8 Stunden und sind trotzdem wie gerädert und unausgeruht? Ihr Bettnachbar beschwert sich über Ihr Schnarchen und weckt Sie nachts mehrmals ? Sie Drehen sich dann um, Sie schnarchen vielleicht etwas weniger und erklären sich so Ihre Zerschlagenheit und Tagesmüdigkeit damit ?

Ihre Tagesmüdigkeit führt zu unangenehmen Situationen: Überall, wo Sie kurz zur Ruhe kommen, Schlafen Sie ein. Am gefährlichsten wäre das, wenn es Ihnen beim Autofahren passiert, wo Sie in einer monotonen Verkehrssituation kurz einnicken.

Vielleicht leiden Sie unter ein Schlaf-Apnoe-Syndrom. Ihre Atemwege wie Zunge, Rachen und Halsweichteile verlegen sich beim Schlafen derart, dass sich zwar Ihr Brustkorb hebt und senkt, die Atemluft aber nicht mehr zirkulieren kann. Dadurch kommt es nachts gefährlichen Sauerstoffmangel, der Körper wehrt sich, indem es zu ständigen Weckreaktionen kommt und Sie dadurch nicht mehr in Ihre Tiefschlafphasen kommen. Dies führt zu ernstzunehmenden Folgeschäden, die Ihre Lebenszeit erheblich verkürzen können und Bluthochdruck sowie ein Schlaganfall auslösen können.

Andere Symptome können sein:

Ständige Tagesmüdigkeit, Unausgeglichenheit, Konzentrationsprobleme, Antriebslosigkeit, nächtlicher Harndrang, Potenzprobleme, sowie später Bluthochdruck.

Um nun eine Diagnose zu stellen muss zunächst eine Screeninguntersuchung durchgeführt werden, denn eine Untersuchung im Schlaflabor ist sehr aufwändig, teuer und die Wartezeit ist sehr lang.

Bei dem Screeninguntersuchung, die von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt wird, ist eine Verkabelung von Brust- und Bauchgurte sowie eine Nasensonde und ein quadratisches Meßgerät vor dem Bauch notwendig, mit der man zu Hause eine Nacht schlafen muss.

Wir haben nun als Selbstzahlerleistung die aktuellste Technik mit maximalen Tragekomfort in gewohnter häuslicher Umgebung zur Verfügung. Das Messgerät, Watch Pad 200 !



Es wird wie eine Armbanduhr getragen, außerdem ist lediglich ein Fingerklip sowie ein etwas 5 Cent großer Messknopf vor der Brust notwendig. Zusätzlich ermöglicht die einzigartige Technologie die Unterscheidung der verschiedenen Schlafstadien: Wachphase, Schlafphase, Leicht-Schlaf, Tief-Schlaf und REM-Schlaf. Dieses ist bei sonst üblichen Screeninggeräten nicht möglich. Aufgrund der Messungen der peripheren arteriellen Veränderungen (PAT) können direkt und exakt die Atmung betreffende Ereignisse identifiziert werden.

Watchpad

Das gewohnte häusliche Umfeld erlaubt eine Daten-Erfassung unter normalen Umständen und erlaubt damit eine Beurteilung des persönlichen Schlafverhaltens ohne störenden Einfluss von außen. Das ist ein großer Vorteil. Was wird mit WatchPAT diagnostiziert? 1. Aussetzerindex 2. Schlafstadien einschließlich REM-Schlafanteil Mit WatchPAT200 steht eine neue, im Ausland bereits etablierte und in mehreren Studien klinisch geprüfte diagnostische Technik zur Verfügung, die eine akkurate Erfassung schlafbezogener Atemstörungen im häuslichen Umfeld ambulant ermöglicht. Dabei werden geringste Veränderungen der Gefäßspannung und Volumenänderungen in den Fingerarterien registriert und die Sauerstoffsättigung im Blut gemessen.



Bitte sprechen Sie mich bei Interesse an.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.neumedpro.de/watchpat

Akzeptieren

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren